Naturheilpraxis für Traditionelle chinesische Medizin

-lich Willkommen in meiner Naturheilpraxis für traditionelle chinesische Medizin im Allgäu

Die TCM ist ein jahrtausendealtes Heilsystem, das über einen erprobten und bewährten Erfahrungsschatz verfügt. Sie wird ständig weiterentwickelt und verfeinert, ist somit offen für sich ständig ändernde Ernährungsgewohnheiten, klimatische Verhältnisse und Umweltbedingungen.

In der TCM wird der Mensch als "energetisches Gefüge" gesehen. "Qi" (Energie, Kraft) durchdringt unseren Körper. Äußere Einflüsse wie Kälte, Feuchtigkeit, Wind, oder z.B.Unfälle, Infekte und Stress können diesen Energiefluss stören. Aber auch unterdrückte oder zu stark gelebte Gefühle beeinträchtigen unser inneres Gleichgewicht.
Mit den verschiedenen Behandlungsmethoden der TCM kann der Fluss des "Qi" und somit das individuelle Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

 

Meine Arbeitsweise:

In meiner Praxis für alternative Medizin biete ich die Therapieformen Akupunktur, chinesische Arzneimitteltherapie, Tuina- Massage, Moxibustion, Schröpfen und Gua Sha an.

Bei Ihrem ersten Termin mache ich eine ausführliche Anamnese, die ich mit einer Antlitz-, Zungen- und Pulsdiagnose stütze. Diese geben Aufschluss über die Konstitution und die momentane Verteilung des "Qi" in den verschiedenen Organen und Meridianen.

Anschliessend bespreche ich mit Ihnen, welche Therapieformen für Sie am geeignetsten sind, um Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und das innere Gleichgewicht wieder zu finden.

Gerne werde ich Sie in Ihrem Heilungsprozess unterstützen!
Ihre Melanie van der Borg

 

Die Weisen heilen, was noch nicht krank ist.

Chinesische Weisheit

Therapie Angebot

Akupunktur
針砭

AKUPUNKTUR

Das Qi (Energie, Kraft) fließt auf definierten Bahnen im Körper, den sogenannten Meridianen.
Zugang zu diesem Fließsystem erlauben "Öffnungen" in der Haut, die als Akupunkturpunkte bezeichnet werden. Die Auswahl dieser Punkte erfolgt individuell auf Grund einer genauen Diagnose. Sehr dünne Nadeln werden in die Akupunkturpunkte gesetzt und mit verschiedenen Techniken stimuliert. Somit können Blockaden gelöst werden, der Qi Fluß gekräftigt und harmonisiert, sowie krankhaftes Qi aus dem Körper geleitet werden . Der Mensch kommt wieder in die richtige "Bahn" und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Somit kann fast jede Erkrankung mit Akupunktur positiv beeinflusst werden. Dazu zählen u.a.

Anwendungsgebiete Erkältungskrankheiten, Lähmungserscheinungen z.B. nach einem Schlaganfall, Bluthochdruck, Schwindel, Schlafstörungen, Allergien, depressive Verstimmungen, Magen-Darm-Störungen, Suchtprobleme, Blasenfunktionsstörungen und vieles mehr. Sehr gute Erfolge gibt es bei akuten und chronischen Schmerzen jeder Art, wie Probleme mit der Bandscheibe, Ischialgien, Kniegelenksbeschwerden, Migräne, Rückenschmerzen, Regelschmerzen, etc.

Die besondere Stärke der TCM besteht auch darin Fehlreaktionen zu regulieren, bevor es zu starken körperlichen Krankheitszeichen kommt. Damit besitzt sie eine hohe vorbeugende Funktion.

Die Anzahl der benötigten Akupunkturbehandlung ist individuell verschieden, jedoch gilt die Faustregel, 4 - 6 Behandlungen bei akutem Geschehen , 6 - 10 oder mehr bei chronischen Krankheiten. Die fachgerechte Akupunktur ist praktisch nebenwirkungsfrei. Durch das Eingreifen in die Regelmechanismen des Körpers kann es jedoch zu kurzfristigen Verstärkungen der Krankheitssymptome kommen, die jedoch rasch wieder abklingen. Ausscheidungsreaktionen über den Stuhl, Urin oder über die Haut sind möglich und erwünscht.

Meist stellt sich nach der Behandlung eine wohltuende Entspannung und ein vermehrtes Schlafbedürfnis ein, dem nachgegeben werden sollte.
推拏 推拿

TUINAMASSAGE

Tuina ist eine der fünf Therapiesäulen der chinesischen Medizin und beeinhaltet Massage, Reposition (Zurückbringung in eine Normallage), Mobilisation (Erhaltung der Bewegungsfähigkeit), Akupressur, Punkt - und Leitbahnentherapie, Kinderbehandlung und innere Medizin im Sinne der chinesischen Diagnostik.

Allgemeine Wirkung Mobilisation von Qi (Energiefluss) und Blut Harmonisierung des Organismus Mobilisation von Gelenkverbindungen Vertreibung äußerer pathogener Faktoren Beeinflussung der Organe Beseitigung von Schwellungen und Blutstagnationen Lösen von Verklebungen an Muskeln und Sehnen Anwendungsgebiete Erkrankungen des Bewegungsapparates: Schmerzen, akute und chronische Weichteilverletzungen, Verschleiss der Gelenke, Fehlstellungen des Halteapparates, Nachbehandlung von Sportverletzungen und Wettkampfvorbereitung, Fersensporn …
Internistische Erkrankungen: Asthma, Bronchitis, Durchfall, Verstopfung, Reizdarm …
Psychosomatische Erkrankungen: Erschöpfung, Schlafstörungen…
Neurologische Erkrankungen: Migräne, Trigeminusneuralgie, spastische Lähmungen …
Menstruationsbeschwerden
Narbenentstörung
Konstitutionsbehandlungen
Kindertuina: (eigenständige Therapieform der Tuina, die schon ab Geburt angewendet werden kann) z.B. bei Durchfall, Verstopfung, Bronchtis, Fieber, Schlafstörungen…
Tuinamassage
Moxa
愈合植物

CHINESISCHE ARZNEIMITTEL

Die chinesische Arzneimitteltherapie verwendet vorwiegend Pflanzenteile wie Wurzeln, Rinden, Blüten, Blätter, aber auch Mineralien und einige tierische Produkte. Ich kombiniere einzelne Kräuter mit klassischen chinesischen Rezepturen. So erhalten die Patienten ein individuell auf sie abgestimmtes Rezept.

Das Wirkspektrum der chinesischen Arzneimittel ist sehr breit, es können sowohl akute als auch chronische Krankheiten behandelt werden. Ich nenne hier ein paar Krankheiten, die besonders auf die Arzneimitteltherapie ansprechen, die Liste ist jedoch in keinem Fall vollständig, Sie dürfen mich gerne in Ihrem persönlichen Fall kontaktieren.

Anwendungsgebiete Reizdarm, Nahrungsmittelallergien, Morbus Crohn, Bronchits, Heuschnupfen, Mittelohrentzündung, Neurodermitis, Akne, Ekzeme, Herz-Kreislauferkrankungen, Menstruationsprobleme, Zysten, Myome, Wechseljahrbeschwerden, Prostatitis, Harnwegsinfektionen, Potenzstörungen, Asthma, Schlaflosigkeit, Migräne, Rheuma, Arthrose, Erschöpfungssyndrome. Kinderkrankheiten wie: Wachstumsstörungen, Bettnässen, Verdauungsbeschwerden und Atemwegserkrankungen.

Die chinesischen Kräuter werden als Tee, Granulat oder in Tablettenform eingenommen, die Behandlungsdauer ist individuell verschieden und dauert zwischen einer Woche und mehreren Monaten. Generell gilt die Regel, dass bei der Behandlung akuter Erkrankungen im Vergleich zur Behandlung chronischer Erkrankungen eine deutlich schnellere Linderung der Symptome eintritt. Ich bestelle die Rezepturen in speziellen Apotheken, die diese nachweislich auf Qualität und Rückstände prüfen.

推拏, 推拿

MOXA

Die Moxibustion ist eine kombinierte Kräuter- und Wärmetherapie. Darunter versteht man die Erwärmung von Arealen oder Akupunkturpunkten mit glimmendem Beifußkraut.

Es gibt verschiedene Formen der Moxibustion. Mit der Moxazigarre wird ein Gebiet oder Punkt durch kreisen über der Haut erwärmt, das Moxahütchen wird direkt auf die Haut geklebt oder auf eine Akupunkturnadel gesteckt und abgebrannt um die Wirkung in der Leitbahn zu verstärken. Moxakegel werden auf einer Unterlage, z.B. Salz, Knoblauch- oder Ingwerscheibe über speziellen Arealen angezündet.

Die Moxibustion vertreibt Kälte und löst Feuchtigkeit aus den Meridianen und Organen. Sie stärkt die Körper- und Immunabwehr, verbessert die Gewebedurchblutung und aktiviert den Gewebestoffwechsel.

Anwendungsgebiete Angewendet wird sie, vor allem bei Symptomen, die durch Kälte entstanden sind, wie z.B. Frösteln und kalte Körperteile Ödeme starke Schmerzen in den Gelenken Menstruations-Beschwerden Durchfall Durchblutungsstörungen Blockaden Aktivierung des Immunsystems (zur Krankheitsvorbeugung) Ich führe auch eine spezielle Methode der Moxibustion zur Fersenspornbehandlung durch.
Chinesische Arzneimitteltherapie
Schröpfen
羊毛

SCHRÖPFEN

Die Schröpftherapie hilft vor allem bei Verspannungen, löst Verhärtungen in Haut und Unterhautgewebe, aktiviert das Immunsystem, verbessert die Blutversorgung und den Lymphfluss. Über die Reizung eines Akupunkturpunktes, Meridians oder einer Reflexzone, kann direkt Einfluss auf die dazugehörigen Organe genommen werden.
Wie wird geschröpft? Meist werden Schröpfköpfe aus Glas benutzt. Das Glas wird kurz innen mit Feuer erhitzt und dann rasch auf die Haut gesetzt, es entsteht ein Vakuum und die Haut wird in den Schröpfkopf gesogen. Der Unterdruck lässt die kleinen Hautgefäße anschwellen und erzeugt eine Hautreizung und schliesslich einen Bluterguss. Dies ist ein erwünschter Effekt, der meist mehrere Tage anhält.

Schröpfmethoden Trockenes Schröpfen: Der Schröpfkopf wird auf eine besonders verspannte Stelle, auf Reflexzonen oder Akupunkturpunkten aufgesetzt. Wirksam u.a. bei chronischen Erkrankungen innerer Organ , Rücken-, Kopf-und Gelenkschmerzen.
Blutiges Schröpfen: Die Haut wird an mehreren Stellen leicht eingeritzt, beim Schröpfen fliesst etwas Blut in das Gefäß. Wirksam u.a. bei rheumatischen Erkrankungen, Migräne, Blutdruckstörungen und Wechseljahrbeschwerden.
Quickschröpfen: Wiederholtes schnelles Auf- und Absetzen eines Schröpfkopfes an einer bestimmten Stelle des Körpers. Wirksam u.a. um krankmachende Faktoren wie z.B. Wind aus dem Körper zu entfernen. z.B.: Erkältung.
Schröpfkopfmassage: Der aufgesetzte Schröpfkopf wird langsam über den eingeölten Rücken des Patienten bewegt. Wirksam u.a. bei chronischen Schwächezuständen und Cellulite , steigert das Wohlbefinden und die Widerstandskraft.
刮痧

GUA SHA

ist eine Schabetechnik, die ähnlich dem Schröpfen in Asien auch zu Hause angewand wird. Geschabt wird mit der Kante eines Porzelanlöffels, Deckels, Münzen oder speziellen Schabern aus Tierhorn. Die abgerundete Kante des Schabers wird auf die eingeölte Haut gedrückt und schrittweise über bestimmten Zonen bewegt. Dadurch entsteht eine rötliche Hautverfärbung mit kleinen Einblutungen. Diese Rötung ist erwünscht, sie zeigt an wo oberflächliche und tief sitzende Stauungen sitzen, welche dann aufgelöst und vom Körper abgebaut werden können. Da sich am Rücken viele Akupunkturpunkte und Reflexzonen befinden, die in direkter Verbindung zu inneren Organen stehen, kann über die Behandlung Gua Sha sogar Einfluss auf tiefsitzende Organstörungen genommen werden. Die entstandenen Hautrötungen lösen sich nach 2-5 Tagen vollständig auf. Je häufiger Gua Sha angewendet wird desto weniger intensiv wird die Hautrötung sein und die Stauungen werden zunehmend schneller abgebaut.

ALLgemeine Wirkung Linderung von Schmerzen Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung im Gewebe Entspannung von Muskulatur, Sehnen und Bändern Stoffwechselanregung Aktivierung des Immunsystems Ausleitung von Säuren und Toxinen Einfluss auf innere Organe Anwendungsgebiete Schmerzzustände und Bewegungseinschränkungen im Bereich von Wirbelsäule und Gelenken (akut oder chronisch) Kopfschmerzen, Migräne Erkältung, Sinusitis, Bronchitis, Asthma Verdauungsprobleme Fettleber und weitere Probleme innerer Organe
Gua Sha

Lachen ist eine körperliche Übung von größtem Wert für die Gesundheit.

Aristoteles

Über Mich - Melanie van der Borg

Werdegang

Ausbildung

  • seit 2000 staatlich geprüfte Heilpraktikerin
  • 2002 - 2004 Ausbildung in traditioneller chinesischer Medizin bei Xie Ru Ritzer
  • seit 2004 selbstständige Tätigkeit in meiner TCM Naturheilpraxis in Fischen im Allgäu
  • seit 2006 jährlicher Besuch des TCM Kongresses Rothenburg ob der Tauber
  • 2006 - 2008 Ausbildung in chinesischer Heilkräuterkunde
  • 2008 Fortbildung bei verschiedenen Ärzten in Hangzhou / China mit Schwerpunkt: Innere Medizin, Frauen- & Kinderheilkunde
  • 2011 - 2013 Ausbildung zur Tuinatherapeutin
  • Ich bin Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Taditionelle Chinesische Medizin e.V. (AGTCM)
    Melanie van der Borg

    Suche die Stille auf und nimm dir die Zeit und den Raum,
    um in deine eigenen Träume und Ziele hineinzuwachsen.

    Kontakt

    IHRE NACHRICHT:

    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
    Bitte geben Sie Ihre e-Mail an.
    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an.
    Bitte geben Sie mir eine kurze Beschreibung.
    Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.